Kinderhaus

Das Kinderhaus ist eine Tagesstätte für insgesamt 30 Kinder mit und ohne Beeinträchtigung im Alter von zwei bis sieben Jahren. In zwei Gruppen mit 15 Kindern stehen jeweils fünf Plätze für Kinder mit Beeinträchtigung zur Verfügung.

Das barrierefreie Kinderhaus befindet sich auf der Karthause, einem gut erreichbaren Koblenzer Stadtteil.

Gemeinsam „leben lernen“ heißt dort:

  • ein Miteinander von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung
  • gemeinsame Erziehung, Förderung und Bildung
  • gemeinsames Leben nach den Prinzipien Maria Montessoris

In dieser Einrichtung erleben Kinder, Eltern, pädagogische und therapeutische Fachkräfte die Gemeinsamkeit von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung als etwas Selbstverständliches.

„Hilf mir, es selbst zu tun“

Die Arbeit im Kinderhaus beruht auf den Grundgedanken Maria Montessoris. Die Persönlichkeitsentfaltung jedes einzelnen Kindes, seine Eigenständigkeit und sein Selbstbewusstsein sind deswegen ein großes Anliegen.

Ganzheitliche Förderung

In einer vorbereiteten Umgebung mit einem reichhaltigen Beschäftigungsangebot können sich die Kinder individuell nach ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entwickeln. Vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten mit den Montessori-Materialien fördern insbesondere die Sinneswahrnehmung, die Bewegungskoordination, die sprachliche Entwicklung, die lebenspraktischen Fähigkeiten und das Sozialverhalten.

Bei Bedarf erhalten die Kinder unterstützende therapeutische Begleitung im Kinderhaus durch eine Motopädin und eine Logopädin.

Integratives Montessori-Kinderhaus

Caritasverband Koblenz e. V.
Austinstraße 44
56075 Koblenz